Sep
23
2019

Vorträge in der Türkei, den Niederlanden und den USA

Luwian Studies geht auf Tour. Am 5. Oktober 2019 wird Dr. Eberhard Zangger im ZAI Bodrum einen rund einstündigen Vortrag über die bis heute kaum erforschten bronzezeitlichen Kulturen im Westen Kleinasiens halten. Gastgeber ist das Industriellenehepaar Yunus und Derya Büyükkuşoğlu. In einem uralten Olivenhain haben sie ein Kulturzentrum mit Café, Restaurant, Bibliothek, Galerie und Vortragssaal errichtet, das ein beliebter Treffpunkt für…

Sep
10
2019

Westkleinasien auf der EAA-Konferenz

Die ganztägige EAA-Session über Westkleinasien in der Bronzezeit am 7. September 2019 in Bern bestätigte Aristoteles’ Aussage, wonach «das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile». Wenn 15 Referenten aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Disziplinen ihre Untersuchungen und Überlegungen vor einem Publikum mit Koryphäen wie Lord Colin Renfrew und David Anthony präsentieren, entfaltet sich eine besondere Wirkung: das Potenzial der Region Westkleinasien für zukünftige…

Aug
28
2019

Die Wahrheit über James Mellaart

Über ein halbes Jahrhundert lang stand zur Diskussion, ob der englische Prähistoriker James Mellaart (1925-2012) Zeichnungen bestimmter Artefakte und angeblich spätbronzezeitlicher Dokumente erfunden haben könnte. Bei einer Durchsicht seines Nachlasses im Februar 2018 stießen Alan Mellaart, der Sohn und Erbe von James Mellaart, und Eberhard Zangger auf Material, das keinen Zweifel mehr offen lässt: James Mellaart lebte jahrzehntelang in einer Phantasiewelt!

James Mellaart war ohne…

Aug
28
2019

Symposium über Karien und die Karer in Milas

Zum zwölften Mal fand (am 23. und 24. August 2019) in Milas, im Westen der Türkei, das Symposium über Karien, die Karer und das antike Mylasa statt. Einundzwanzig in Westanatolien tätige Altertumskundler, darunter viele Ausgrabungsleiter, referierten über ihre Forschungen zu westanatolischen Kulturen der frühen Eisenzeit. Eberhard Zangger war eingeladen worden, die neueste Interpretation des Felsheiligtums Yazılıkaya in Zentralkleinasien vorzustellen. Die klassischen Archäologen finden ausgeprägte lokale…

Aug
28
2019

EAA-Session über Westkleinasien am Samstag, 7. September 2019, in Bern

„Die politische Geografie Westanatoliens in der Spätbronzezeit und die Wechselbeziehungen der Region zu ihren Nachbarn, insbesondere dem Balkan“, so lautet der Titel der Session #43 auf der Jahreskonferenz der European Association of Archaeologists (EAA), die vom 4. bis 7. September in Bern in der Schweiz stattfindet. Die Vorträge der Session werden am Samstag, dem 7. September, zwischen 8:30 und 15:30 Uhr in der Aula (Raum…

Jun
22
2019

Aktuelle Medienberichte

Die wissenschaftliche Fachveröffentlichung der neuen Interpretation des Felsheiligtums Yazılıkaya hat ein internationales Medienecho gefunden. New Scientist online liefert einen umfassenden Bericht, in dem auch andere Experten zu Wort kommen. Der Astrophysiker Juan Antonio Belmonte, der sich seit fast 30 Jahren mit Yazılıkaya befasst und dort die ersten Hinweise auf eine astronomische Nutzung entdeckte, sagt: „Ich hatte es vor meinen Augen und war nicht in der…

Jun
19
2019

Yazılıkaya als lunisolarer Kalender

Das einzigartige Felsheiligtum Yazılıkaya, das zur hethitischen Hauptstadt Hattusa gehörte, enthält alle Elemente eines Sonne-Mond-Kalenders. Die Relieffiguren in Kammer A stehen demnach für 12 Mondmonate, maximal 30 Tage des Mondmonats und 19 Jahre – bis sich ein Zyklus nach 6940 Tagen wiederholt.

Diese Interpretation stellen die Archäologin und Astronomin Rita Gautschy und der Geoarchäologe Eberhard Zangger in einer soeben im Journal of Skyscape Archaeology…

Jun
18
2019

Megan Fox schwärmt von den Luwiern

Der US-amerikanischen Schauspielerin Megan Fox ist es ein Anliegen, auch junge Leute für die offenen Fragestellungen der Archäologie zu begeistern. Sie hat daher eine Fernsehserie konzipiert, bei der sie von einer Kamera an archäologisch besonders interessante Orte begleitet wird. So kam sie auch nach Westkleinasien, wo sie natürlich Troja besuchte und sogar das dort gefundene luwische Siegel in die Hand nehmen durfte. Ganz besonders fasziniert…

Apr
08
2019

Buch „Die luwische Kultur“ auf Türkisch erschienen

Das Buch „Die luwische Kultur – Das fehlende Element in der Ägäischen Bronzezeit“ ist nun auch auf Türkisch verfügbar („Luvi Uygarlığı. Ege‘nin Bronz Çağındaki Eksik Halka“). Es kann auch als PDF gratis heruntergeladen werden: https://luwianstudies.academia.edu/EZangger. Das Buch enthält praktisch alle Texte und die meisten der Abbildungen, die die deutsche Version der aktuellen Website umfasst. Wer sich für die Mittel- und Spätbronzezeit…

Mrz
31
2019

Neue Stiftungsräte

Im Stiftungsrat von Luwian Studies haben sich Wechsel ergeben. Die Professoren Jan Philipp Reemtsma und Olaf Kübler haben ihre Mandate im Stiftungsrat nach jeweils drei Jahren Amtsdauer nicht mehr verlängert. An ihre Stelle traten drei Altertumskundler dem Stiftungsrat bei.

Professor Dr. Ivo Hajnal ist Ordinarius für Sprachwissenschaft (seit 2001) und Vorsitzender des Senats (seit 2004) an der Universität Innsbruck. Als Indogermanist, Altphilologe und Mykenologe hat…